Teaser

Neurovegetative Therapie

- Aufbaukur für das Nervensystem 

Bei dieser Therapie wird mit Hilfe von Cholincitrat- bzw. Cholinchlorid-Infusionen, direkt und deutlich spürbar auf das vegetative Nervensystem eingewirkt und so in positiver Weise stabilisiert.

Das Vegetative Nervensystem besorgt die Regelung aller Organfunktionen im Körper ohne Einschaltung des Bewusstseins oder des Willens und passt sie den jeweiligen Bedürfnissen und Belastungsfaktoren an.

Diese Organfunktionen sind:

- Durchblutung des Gehirns und aller inneren Organe
- Funktion der Sinnesorgane (Augen, Gehör, Gleichgewichtssinn, Tastsinn, Geschmacksinn)
- Funktion des Herzens
- Funktion der Lunge
- Funktion der Verdauung, der Leber und der Darmtätigkeit
- Funktion der Nieren, der Harnleiter und der Blase
- Funktion der Blutgefäße
- Funktion der Speicheldrüsen
- Funktion aller Hormondrüsen
- Funktion des Wasser- und Elektrolythaushaltes
- Funktion des Wärmehaushaltes
- Sicherung der körpereigenen Abwehr

Das vegetative Nervensystem funktioniert vor allem durch zwei Gegenspieler, dem Sympaticus und dem Parasympaticus. Beide Nervenstränge verrichten ihre Funktion in sinnvoller Wechseltätigkeit, sie stehen sozusagen beim gesunden Menschen in einem biologischen Gleichgewicht.

Störungen des neurovegetativen Gleichgewichts zählen heute aber zu den alltäglichen Erscheinungen. Durch vielseitige Einflüsse wird dieses Gleichgewicht empfindlich gestört, was sich zwangsläufig sehr negativ auf die oben beschriebenen Funktionen und Aufgaben des vegetativen Nervensystems auswirkt.

Solche Einflüsse können u.a. sein:

- psychische Überforderung (Leistungsdruck, Existenzängste, Mobbing...)
- soziale Probleme, familiäre Sorgen
- falsches Freizeitverhalten, vor allem Bewegungsmangel, Überforderung der Entgiftungsorgane Leber, Nieren, Darm, Haut-       und Schleimhäute durch Fehlernährung, Genuss- und Arzneimittelmissbrauch, Umweltgifte, Elektrosmog u.a.
- Lärmbelästigung am Arbeitsplatz und Wohngebiet
- negative Einflüsse durch die Medien

Meist sind derartig ausgelöste gesundheitliche Störungen nicht durch Laboruntersuchungen oder apparate-medizinische Untersuchungen festzustellen, sondern erfordern vor allem verständnisvolle Zuwendung zum Patienten.

Mit dem Wirkstoff Cholincitrat bzw. Cholinchlorid werden solche Störungen im vegetativen Nervensystem auf schonende Weise und für den Patienten rasch spürbar beseitigt. Außerdem wirkt die Infusion stark durchblutungsfördernd und unterstützend auf alle inneren Organe und das Gehirn. Cholincitrat bzw. Cholinchlorid nimmt die Angst aber nicht den Antrieb!

Je nach Grunderkrankung, wie z.B. bei Depressionen, Angststörungen oder psychosomatische Erkrankungen, wird die Therapie zusätzlich mit individuell zusammengesetzten Medikamenten und Akupunktur unterstützt.